Aktuelle Ankündigungen:

Jeden dritten Sonntag im Monat findet um 18:00 Uhr in der St. Regina Kirche (außerhalb der Sommerferien) die von einer Gruppe besonders gestaltete Augenblicke - Abendmesse statt.

Augenblicke zum Innehalten
Feuer und Flamme, Licht ist ein uraltes Symbol. In den Mythen von der Erschaffung der Welt spielt es eine große Rolle, denn Menschen können ohne Licht nicht leben. Licht ist Wärme, Energie, Lebenskraft.
Das Licht der Kerze spielt in der „Augenblicke-Messe“ eine besondere Rolle. Vor Beginn zündet jeder Besucher eine schmale Virgil-Kerze von der „Augenblicke-Kerze“ aus an und steckt sie zu den anderen in den Sand. In dieser Geste wird vieles deutlich: Man ist angekommen und bereit, das Licht, das Wort, die Musik, die Eucharistie kann den Augenblick erfüllen und darüber hinaus wirken.
In diesem Sinne ist die „Augenblicke-Messe“ etwas Besonderes: Der Chorraum ist illuminiert. Die wenigen bewusst ausgesuchten Texte beinhalten aktuelle Themen. Es wird überwiegend modernes Liedgut gesungen. Meist begleitet die Orgel ein Solo-Instrument. Instrumentalstücke am Beginn, am Schluss und zwischendurch sollen zur Ruhe führen. Eine Erwachsenengruppe bereitet den Gottesdienst zusammen mit Pastor Schlummer vor und versucht stets neue oder experimentelle Elemente einfließen zu lassen.
Einmal im Monat – meist am dritten Sonntag im Monat außerhalb der Sommerferien - feiert die Gemeinde die Sonntagabend-Messe in dieser Atmosphäre. Vor einem Jahr wurde die „Augenblicke-Messe“ zum ersten Mal angeboten und ist seither fester Bestandteil im Gottesdienst-Programm. Das gemeinsame Stehen um den Altar beim Vater - unser bis zum Ende der Kommunionausteilung unter beiderlei Gestalten lässt die Gemeinschaft spürbar werden. Die „Augenblicke-Messe“ soll in all ihren Elementen Ruhe ausstrahlen – Kerzenschein, Musik, sprechende Texte – ein meditativer Ausklang des Sonntags und möglicherweise gerade für die mittlere Generation eine Form von Gottesdienst, in der sie sich wiederfinden kann.