Simon Olbrich geht für ein Jahr nach Bolivien

In den Gottesdiensten am 5. und 6. August erwartet die Messbesucher etwas Besonderes: Statt Predigt wird Simon Olbrich - Messdienerleiter aus Rinkerode -über sein anstehendes freiwilliges soziales Jahr sprechen. Der 18-jährige Rinkeroder hat gerade sein Abitur in der Tasche und wird sich am 11. August auf den Weg nach Bolivien machen.

Die Kollekte der Gottesdienste am 5./6. August ist für seine Projekte bestimmt.

Im bolivianischen Cochabamba wird Simon Olbrich für Projekte der Organisation "Cristo Vive" (Christus lebt) - gegründet von einer deutschen Ordensschwester - für und mit Kindern tätig sein. Er möchte Werbung für diese gute Sache machen, denn mit finanzieller Unterstützung können Projekte vor Ort in die Tat umgesetzt werden. Dazu wird er Flyer verteilen mit Informationen für interessierte Spender. Und in seinem Blog – also so einer Art Internettagebuch – informiert er über die aktuellen Entwicklun-gen während seines FSJ. Sobald die Seite eingerichtet ist, veröffentlicht er den Link (Kontaktmöglichkeit: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ).