Neuer Taufkurs startet

Am 06.12. um 19.00 Uhr findet im alten Pfarrhaus ein Planungstreffen des Vorbereitungsteam der Gemeinde zu einem neuen Taufvorbereitungskurs für fünf iranische und afghanische Flüchtlinge statt. Der Kurs soll noch im Dezember beginnen und bis Ostern reichen. Außerdem soll ein regelmäßiges Gesprächs- und Glaubensangebot für die bereits getauften christlichen Flüchtlinge monatlich konzipiert werden. Für weitere Auskünfte stehen Frau Gerda Borgmann und Pater Johny zur Verfügung.

Riesiges Gemeinschaftsgefühl der Firmanden – „Teamescape“

Gleich mehrere Gruppen des Drensteinfurter Firmkurses unternahmen in den vergangenen Wochen einen Ausflug nach Münster zum sog. Teamescape. Dabei handelt es sich um ein Kooperatives Spiel, genannt Live Escape Game, das es mittlerweile als unterhaltsamen Trend in vielen deutschen Städten gibt, u.a. in Münster. Dabei geht es darum, dass eine Gruppe in einem Raum innerhalb einer Wohnung eingeschlossen wird und in  einer begrenzten Zeit von 60 Minuten in dem Raum Hinweise finden und Aufgaben lösen muss, um einen Schlüssel zu finden...

 

Wochenende für Erwachsene - Wir haben Gottes Spuren festgestellt…

Auf diese Spurensuche wollen wir uns begeben mit bis zu 50 Erwachsenen aus Drensteinfurt, Rinkerode und Walstedde. Wir stehen damit in der Tradition der Familienfreizeiten Gehrden und Stapelfeld.
Termin:  Freitag, 9. Juni abends bis Sonntag, 11. Juni mittags
Ort:  Haltern am Annaberg.
Anmeldungen sind möglich ab sofort schriftlich bei Diakon Hans-Joachim Prasse, Mecklenburger Straße 4, telefonisch unter Tel. 02508-1859, per Fax (Fax-Nr. 02508-3059826) oder auch per E-Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Kindergarten St. Regina: Verabschiedung von Frau Gaby Roling

Die Erzieherin und Leiterin des Kindergartens St. Regina, Gaby Roling, wurde am Freitag, 25.11.16, in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.

Nach  20. Jahren in der Leitung und 23 Jahren als Erzieherin in St. Regina dankten ihr nicht nur die Kinder und Erzieherinnen mit zwei Liedern und einem großen Ordner mit gemeinsamen Erinnerungen und Bildern.

Pastor Schlummer dankte im Namen der Pfarrei der engagierten und gradlinigen Erzieherin. Auch die Verbundleitung, der Förderverein, die Elternvertreter und die Kollegen dankten für die gute Zusammenarbeit.