Familienmessen

Am 1. Sonntag im Monat wird die Messe um 9.30 Uhr in St. Pankratius und St. Lambertus und um 11.00 Uhr in St. Regina,  als „Familienmesse" gefeiert.  Dabei werden meist Schulkinder mit einbezogen. Manchmal gibt es auch kleine Rollenspiele, die sich auf Lesung oder Evangelium beziehen. In der Zeit der Erstkommunionvorbereitung werden diese Aufgaben vielfach von den Kommunionkindern übernommen. Die Liedauswahl ist entsprechend, in der Regel werden Lieder aus dem „Cantate" gesungen. Oft singen die Kinderchöre oder es spielt der Instrumentalkreis.

Doch obwohl besonders Kinder in die aktive Gestaltung eingebunden sind, handelt es sich nicht um reine Kindergottesdienste. Die ganze Gemeinde ist zur Mitfeier eingeladen, und alle sollen sich angesprochen fühlen, vom Kindergartenkind bis ins Seniorenalter.

In den Schulferien werden keine Familienmessen gefeiert!

An den anderen Sonntagen werden die Kinder in der Messe um 11.00 Uhr eingeladen zum Kinderwortgottesdienst. Nach der Eröffnung gehen sie in die Alte Küsterei und beschäftigen sich dort auf kindgerechte Weise mit den Texten des Tages, oft wird auch etwas dazu ebastelt. Zur Gabenbereitung kommen sie dann wieder zurück in die Kirche.