„Wir passen die Zeiten dem Bedarf unserer Besucher an“, erklärt er. Der gut frequentierte Donnerstag bleibt natürlich erhalten – im Gegensatz zu den mauen Tagen wie Dienstagnachmittag und Freitag. Dadurch ergeben sich im Kirchenbüro Zeitfenster ohne Kundenverkehr, in denen die zeitaufwändigen und komplexen Aufgaben erledigt werden können. „Einsparungen im Pfarreihaushalt haben zu Kürzungen der Arbeitsstunden der Pfarrsekretärinnen geführt. Um dennoch eine serviceorientierte Arbeit zu gewährleisten, ist das Verschieben der Arbeitszeit in den nicht geöffneten Bereich nötig geworden“, bringt es Pastor Schlummer auf den Punkt.

Außerdem werden die Pfarrnachrichten nach den Osterferien im 14-tägigen Rhythmus erscheinen. Es wird dadurch Arbeitszeit eingespart und weniger Wiederholungen der Texte geben. Für Vereine und Verbände bedeutet das, frühzeitig ihre Publikationen ans Kirchenbüro zu schicken. Und auch wer eine Veröffentlichung seiner Messbestellung in den Pfarrnachrichten wünscht, sollte frühzeitig planen. Diese Termine müssen drei Wochen vor Erscheinen angemeldet werden.

„Mit diesen Veränderungen werden wir beiden Seiten gerecht. Unsere Gemeindemitglieder haben weiterhin in ausreichendem Umfang die Möglichkeit, mit ihren vielfältigen Anliegen ins Kirchenbüro zu kommen. Und die Mitarbeiterinnen haben zusätzliche Zeit, die Arbeit konzentriert und in Ruhe zu erledigen“, kommentiert Pastor Schlummer, der die neue Lösung mit dem Kirchenvorstand erarbeitet und beschlossen hat.

Die Öffnungszeiten der drei Kirchenbüros:

Drensteinfurt:

Montag, Dienstag und Donnerstag von 9 bis 12 Uhr

Donnerstag von 16 bis 18 Uhr

 

Rinkerode:

Montag von 8.30 bis 11 Uhr

Mittwoch von 14.30 bis 17 Uhr

 

Walstedde:

Dienstag von 8 bis 10 Uhr

Donnerstag von 15.30 bis 17.30 Uhr

 

Besondere Öffnungszeiten

in den Osterferien:

Karwoche:

normale Öffnungszeiten

In der zweiten Ferienwoche sind die Büros in Walstedde dienstags und in Drensteinfurt donnerstags zu den gewohnten Zeiten geöffnet.