In "versöhnter Verschiedenheit" wollen die beiden Kirchen vor Ort, so die Gemeindevertreter, das Reformationsjubiläum 2017 zum Anlass nehmen, die Freude am Glauben, an Christus und an der mitmenschlichen Begegnung zum Ausdruck zu bringen.
Diesen Gedanken hat der Ökumenekreis, dem Mitglieder beider Kirchengemeinden angehören, aufgenommen und plant ein gemeinsames Fest, bei dem eine verbindende Tischreihe zwischen den Kirchen zu einem Symbol der Verbundenheit werden soll. Eingeladen sind die Menschen aus allen Ortsteilen Drensteinfurts. Das Fest wird mit einem ökumenischen Open Air-Gottesdienst vor der Alten Post um 11.00 Uhr beginnen. Anschließend werden die Menschen an der langen Tafel, die hoffentlich tatsächlich von einer Kirche zur anderen Kirche reicht, Platz nehmen und das mitgebrachte Picknick verzehren. Ein Rahmenprogramm mit Musik, Erzählern, Kinderspielen und Möglichkeiten, selbst kreativ zu werden, wird für Unterhaltung sorgen." In Zeiten von weltweiter Unsicherheit, Abgrenzung und Trennung an einem Tisch zu sitzen, ist den Christen in Drensteinfurt wichtig.