Ankündigungen

Gemeindefahrt 2020 nach Krakau: schon 24 Anmeldungen 

Bereits 24 Anmeldung zur Gemeindefahrt vom 13.-20. Oktober 2020 nach Krakau liegen vor, weitere Anmeldungen können bis spätestens Ende Januar in den Kirchenbüros abgegeben werden. Auf den Spuren des Heiligen Johannes Paul II. werden wir Krakau und Umgebung erkunden. Das reiche kulturelle, musikalische und kulinarische Angebot von Krakau stehen auch auf dem Programm. Ausflüge zur Gedenkstätte Auschwitz, zum Salzbergwerk Wieliczka und zur Schwarzen Madonna von Tschenstochau bereichern diese Gemeindefahrt mit 35 Personen, die von Pastor Schlummer begleitet wird. Die Anmeldeunterlagen finden Sie unter "weiterlesen" und in den Kirchenbüros.


Weiterlesen ...

Kirche und Kino - Wunder - 13.12.

Am Freitag, 13.12.19, um 20.00 Uhr im Pfarrheim in Walstedde (St.-Lambertus-Kirchplatz) zeigen wir zum Thema Wunder den amerikanischen Spielfilm "Das Wunder" und den Kurzfilm "Weihnachten 1914". Der Eintritt ist frei. Pastor Schlummer lädt zum Nachgespräch ein. Im Spielfilm geht es um einen hochbegabten amerikanischen Jungen, der seinen Weg durchs Leben findet. Der Kurzfilm erinnert an eine wahre Weihnachtsgeschichte aus dem 1. Weltkrieg.

Anmeldung zur Messdienerfahrt nach Assisi läuft: 44 Anmeldungen

Alle Messdiener und Messdienerinnen aus Drensteinfurt, Rinkerode, Walstedde und Ameke sind zur nächsten Messdienerfahrt in den Osterferien 2020 nach Assisi eingeladen. Es liegen schon 44 Anmeldungen vor. 54 Personen können mitfahren.

Das Mindestalter ist 12 Jahre (im Jahr 2020). Wir starten Ostersonntag, 12.4.20, um 16.30 Uhr und kommen am letzten Sonntag der Osterferien (19.4.20) zurück. Wir fahren wieder mit Höffmann-Bus-Reisen. In Assisi werden wir die Spuren des Heiligen Franziskus erforschen und schöne Seiten Umbriens und der Toskana kennen lernen. Pastor Schlummer und weitere Begleiter sind mit dabei.

Anmeldungen sind ab sofort in den drei Kirchenbüros möglich. Die Anmeldeformulare finden sich auf der Homepage unter "Weiterlesen".


Weiterlesen ...

Oberammergau 2020: noch wenige Plätze frei

In zwei Bussen für unsere Gemeinde und für Senden fahren wir vom 16. -19. August 2020 zu den Passionsspielen nach Oberammergau. Die Busfahrt wird von Pastor Schlummer begleitet. Weitere Ziele in Bayern stehen auf dem Programm. Wenige Plätze sind noch frei. Anmeldungen nimmt das Pfarrbüro entgegen.

Weitere Infos finden Sie im Folgenden.


Weiterlesen ...

 


 

Berichte

Heiliger Nikolaus in Walstedde - 8.12.

Zum Nikolausknobeln in Walstedde am Sonntag, 8.12.,  kamen 16 Messdiener und Messdienerinnen. Pastor Schlummer und einige ältere Messdienerinnen hatten warmen Kakao und Plätzchen vorbereitet.

Nach dem Ausknobeln der Kellergeschenke und der Wichtelgeschenke kam der Nikolaus. Er hatte für jedes Kind ein persönliches Wort und Süßigkeiten mitgebracht . Auch über das Märchenspiel Dornröschen der Messdiener freute sich der Nikolaus.


Weiterlesen ...

Nikolaus bei den Messdienern /-innen in Rinkerode - 6.12.

Am Nikolaustag, 6.12., besuchte der Nikolaus die Messdiener und Messdienerinnen am Nachmittag in Rinkerode. 32 Messdiener hatten sich zum Nikolausknobeln im Pfarrzentrum in Rinkerode zusammen mit Pastor Schlummer und Leitern der Leiterrunde versammelt. Um hässliche und schöne Geschenke, hatten die Mädchen Jungen in zwei Knobelrunden die Reihenfolge ermittelt, in der man sich die mitgebrachten Wichtelgeschenke nehmen durfte.


Weiterlesen ...

Nikolaus bei den Messdienern in Drensteinfurt - 30.11.

Am Samstag, 30.11., des 1. Adventswochenendes besuchte der Nikolaus die Messdiener und Messdienerinnen im Pfarrsaal des Alten Pfarrhauses in Drensteinfurt.  20 Ministranten hatten sich dort zum Nikolausknobeln versammelt zusammen mit Pastor Schlummer und Leitern der Messdienerleiterrunde. Nachdem die hässlichen Kellergeschenke und die schönen Wichtelgeschenke ausgeknobelt und ausgepackt waren, übten die Mädchen und Jungen das Märchenspiel "Dornröschen" ein. Nachdem der Nikolaus mit "Lasst und froh und munter sein" begrüßt wurde, spielten die Mädchen und Jungen ihm das Märchen vor und ernteten viel Applaus. Der Nikolaus bedankte sich bei den Messdienern und Messdienerinnen mit Süßigkeiten.


Weiterlesen ...

20 neue Messdiener und Messdienerinnen für St. Pankratius - 24.11.

In einer feierlichen Messe am Christ-Königs-Sonntag, 24.11., wurden 20 neue Messdiener und Messdienerinnen in die Messdienergemeinschaft in Rinkerode aufgenommen.

Pastor Schlummer und Nicole Schramm überreichten die bronzenen Messdienerplaketten an die Mädchen und Jungen, die in dieser Messe zum ersten Mal den Flambo-Kerzen-Dienst übernahmen. Im Anschluss an den Gottesdienst hatte die Leiterrunde ein Frühstück für die Ministranten und ihre Familien vorbereitet. Die drei Gruppenleiter, Eric, Paula und Emely,  überreichten den Neuen die Messdienerausweise, ein Messdienerbuch und die Einladung zum Nikolausknobeln am 6.12.!


Weiterlesen ...

Neuer Name für den Kirchenchor - 23.11.

Am Samstag - Abend, 23.11., feierte die Gemeinde und der Kirchenchor das Cäcilienfest in der Vorabendmesse in St. Regina und sang die Messe in G von Christopher Tambling. Da der Chor der Kirchenchor der ganzen Gemeinde sein will, so erklärte es die Vorsitzende Marianne Wiebusch, in der Messe, hat der Chor einmütig eine Namensänderung vorgeschlagen von "St. Lamberus" auf "Kirchenchor der Pfarrei St. Regina, Cantate Domiono". Der lateinische Zusatz bedeutet: Singt dem Herrn. Dies sei auch zugleich das Programm des Kirchenchores, so die Vorsitzende. Präses Schlummer bedankte sich beim Chor für den harmonischen Prozess der Namensfindung und lobte den "traumhaften Gesang" in der Messe.


Weiterlesen ...

Gefängnisbesuch der Firmaden - 23.11.

„Ich war im Gefängnis und ihr seid zu mir gekommen.“ So heißt es im Bibelvers Mt 25,36. Diesen nahmen sich rund 20 Firmbewerber aus Drensteinfurt samt aller Ortsteile am vergangenen Samstag zum Motto und traten eine Tagesreise nach Wuppertal an. Dort angekommen besuchten sie örtliche Justizvollzugsanstalt für Jugendliche mit dem Ziel mit einigen Gefangenen ins Gespräch zu kommen. Einmal in über den Tellerrand blicken, sich mit Menschen auseinandersetzen, die mitunter ganz andere Erfahrungen im Leben gemacht haben und andere Entscheidungen getroffen haben, das reizte die Stewwerter Jugendlichen.  Doch bevor es so weit war, mussten die Jugendlichen eine Vielzahl von Sicherheitskontrollen und


Weiterlesen ...

12 neue Messdiener /-innen für St. Regina - 17.11.

In einer feierlichen Messfeier am Sonntag - Vormittag, 17.11., wurden 12 neue Messdiener und Messdienerinnen in St. Regina in die Messdienergemeinschaft in Drensteinfurt aufgenommen. Nach der Messe, in der die bronzenen Plaketten an die Neuen überreicht wurden und erste Dienste übernommen wurden, ging es mit den Familien zusammen zum Frühstück in den Pfarrsaal ins alte Pfarrhaus. Pastor Schlummer hatte seit den Sommerferien mit den Ministranten das Dienen geübt. In den Schulmessen werden die Messdiener/-innen ihr Können zunächst unter Beweis stellen. Für die Mädchen und Jungen beginnen bald die Gruppenstunden, die von den Messdienerleitern /-innen vorbereitet werden.


Weiterlesen ...

Erzählwerkstatt-Fortbildung - 13.11.

Ziel dieses Projektes ist es, Kinder mit ihren Familien, ErzieherInnen und LehrerInnen in die ganz besondere Form der Erzählung von biblischen Geschichten mitzunehmen. Dazu wird es in den drei Ortsteilen an verschiedenen Tagen ein Zelt geben, das eine besondere Atmosphäre für das Erzählen dieser uralten und doch so aktuellen Geschichten der Bibel ermöglicht.
In jedem Jahr richtet die Pfarrgemeinde St. Regina Drensteinfurt, eine Fortbildung für GrundschullehrerInnen aus. In diesem Jahr wurde der Kreis durch ErzieherInnen der katholischen Tageseinrichtungen und Katechetinnen der Erstkommunionkatechese erweitert.


Weiterlesen ...

Brief von P. Sojan: Ich bin Ihnen dankbar!

Lieber Herr Pastor Schlummer und liebe Gemeinde,
Weihnachtliche Grüße aus Indien sendet Ihnen Pater Sojan. Die Adventszeit ist eine Zeit des Übergangs, eine Zeit der Erwartung und Erfüllung. Die freudige Erwartung auf den Einen,der mit uns Menschen die Liebe Gottes teilt, wurde mit der Geburt von Jesus Christus erfüllt.Dieses Kind ist zugleich Gott und Mensch. Gott ist Mensch geworden. Genau das ist es, was diese Welt so dringend braucht, nur durch Gottes Geist und Menschlichkeit kann die Not in der Welt gemildert und gewendet werden.

Neue Messdiener /-innen für St. Lambertus - 10.11.

Am Sonntag, 10.11., wurden 4 neue Messdiener /-innen in die Messdienerschaft während einer feierlichen Messe in St. Lambertus aufgenommen (Foto siehe erste Reihe). Pastor Schlummer übt mit ihnen seit den Sommerferien. Ihnen wurden die bronzenen Messdienerplaketten und die eigenen Messdienerausweise überreicht. Die Gottesdienstbesucher freuten sich über neuen Messdiener und spendeten reichlich Applaus. Im  Anschluss an die Messe waren die Angehörigen und Messdiener /-innen ins Pfarrheim zum Frühstück eingeladen.


Weiterlesen ...

Veranstaltung Konsequenzen bezüglich Klimawandel - 8.11.

„Kennen Sie das, wenn einem die Stimme wegbleibt?“ Mit dieser Frage eröffnete Pfarreiratsvorsitzender Hermann Schulte-Huxel am Freitag Abend die vierte Veranstaltung in der Reihe „Klimawandel und Schöpfungsverantwortung“. Die Frage hatte einen Doppelsinn. Schulte-Huxel bezog sie im übertragenen Sinn auf seine Reaktion, als er vom Ausstieg der USA aus dem Pariser Klimaabkommen erfahren hatte. Im wörtlichen Sinn bezog er sie auf Katrin Bederna, die Referentin des Abends, die trotz einer erkrankten Stimme aus Ludwigsburg angereist war, weil sie etwas zu sagen hatte. Und etwa 35 Teilnehmer waren in das Alte Pfarrhaus gekommen, um die Theologieprofessorin zu hören und mit ihr diskutieren. In ihrer Einleitung referierte Bederna über die Verletzung ökologischer Grenzen unseres Planeten, die Papst Franziskus beschrieben hat. In seiner Enzyklika Laudato Si plädiert der Papst für eine Postwachstumsstrategie. Diese bestimmt aber noch nicht das Handeln der Menschen in unserem Teil der Erde. „Denn sie tun nicht was sie wissen.“ konstatierte Bederna und lieferte gleich eine Erklärung mit. In den politischen Debatten zum Verkehr oder zur Ernährung werde oft ein Konflikt inszeniert zwischen Freiheit und Nachhaltigkeit.


Weiterlesen ...