Die Reihe - "Kirche und Kino"

In der Reihe - "Kirche und Kino" - werden in unserer Pfarrei regelmäßig in allen drei Gemeinden unserer Pfarrei Spielfilme oder Kurzfilme gezeigt, die zum religiösen Nachdenken und Austausch anregen. Das "Auge der Kamera" hat oft einen ähnlich einfühlsamen und sympathischen Blick von oben wie das "Auge Gottes" auf den Lebensweg von Menschen.

Beim Angebot eines offenen Nachgesprächs können Fragen des Glaubens, der Lebensorientierung, der Kirche und der Ethik thematisiert werden. Der Eintritt ist stets frei. Die Rechte für die Vorführung sind eingeholt worden. Im Pfarrsaal des Alten Pfarrhauses in Drensteinfurt (Markt 3), im Pfarrzentrum in Rinkerode (St. Pankratius Kirchplatz) oder im Pfarrheim Walstedde (St. Lambertus Kirchplatz) finden die Vorführungen statt.

Aktuelle Veranstaltungen werden unter "Ankündigungen" auf dieser Homepage, in den Pfarrnachrichten und in der Tagespresse veröffentlicht.

Terminübersicht: 2019 / 2020

Freitag, 25.10.19, um 20.00 Uhr im Alten Pfarrhaus in Drensteinfurt (Markt 3) zeigen wir zum Thema Kinderarbeit den Film "Das Mädchen Wadjda" und den Kurzfilm "Kavi". 

Freitag, 29.11.19, um 20.00 Uhr im Alten Pfarrhaus in Drensteinfurt (Markt 3) zeigen wir zum Thema Tod und Sterben den Film "Der letzte schöne Tag" und den Kurzfilm "Regenbogenengel". 

Freitag, 13.12.19, um 20.00 Uhr im Pfarrheim in Walstedde (St.-Lamberti-Kirchplatz) zeigen wir den amerikanischen Spielfilm "Wunder" und den Kurzfilm "Weihnachten 1914". 

Freitag, 17.1.20, um 20.00 Uhr im Pfarrzentrum in Rinkerode (St.-Pankratius-Kirchplatz 4) zeigen den Film "Oscar und die Dame in Rosa". 

Freitag, 7.2.20, um 20.00 Uhr im Alten Pfarrhaus in Drensteinfurt zeigen wir den Film "Papst Franziskus - ein Mann seines Wortes". 

Freitag, 6.3.20, um 20.00 Uhr im Alten Pfarrhaus in Drensteinfurt (Markt 3) zeigen wir die diesjährige Kurzfilmzusammenstellung: "Augenblicke 2020"

Theaterstück "Ölgarten" am Palmsonntag in St. Regina - 5.4.2020

Sebastian Aperdannier wird am Palmsonntag, 5.4.20, um 16.30 Uhr das Ein-Personen-Stück Ölgarten in der St.-Regina-Kirche aufführen. Dabei get es um einen monologischen Rückblick Jesu auf sein Leben im Angesicht des nahen Endes und der Verhaftung im Ölgarten, Getsemani. Vor zwei Jahren hatte Aperdannier dieses Stück schon einmal in Drensteinfurt sehr beeindruckend aufgeführt. Es entwickelt einen auch für modernen Menschen verständlichen Gedankengang eines fiktiven Jesus entsprechend der biblischen Ereignisse. Der Theater - Monolog geht auf den Roman "Evangelium nach Pilatus" von Eric-Emmanuel Schmitt zurück und komprimiert deren Aussagen. Der Eintritt ist frei. Es wird im Anschluss für ein Entwicklungshilfe - Projekt in Tansania gesammelt, dass sich für schwangere junge Mädchen einsetzt.