Firmung in Drensteinfurt und Rinkerode - 18.1.2020

In großen Schritten nähert sich das Ende des diesjährigen Firmkurses und damit das Fest der Firmung in Rinkerode und Drensteinfurt. An diesem Samstag feiern wir in unserer Pfarrei zweimal die Firmung mit Weihbischof Dr. Stefan Zekorn. Wir beginnen um 15.00 Uhr in der Pankratius - Kirche in Rinkerode. Um 18.00 Uhr folgt dann die Firmung in der Regina-Kirche in Drensteinfurt. Daher werden die Vorabendmessen in Rinkerode und Drensteinfurt ausfallen.


Augenblicke - Abendmesse: 19.1.

Zur nächsten Augenblicke-Abendmesse laden wir am Sonntag, 19. Januar, wieder um 18.00 Uhr in die St.-Regina-Kirche ein. Die Messe wird von der Vorbereitungsgruppe  gestaltet zum Thema: Geist - Erfahrer.

Der Heilige Geist kommt oft zu kurz. In dieser Messe soll ihm viel Raum gegeben werden.

 

 

 

Anmeldung zur Gemeindefahrt 2020 nach Krakau 

Einige Plätze zur Gemeindefahrt vom 13.-20. Oktober 2020 nach Krakau sind noch frei. Anmeldungen können bis spätestens Ende Januar in den Kirchenbüros abgegeben werden. Auf den Spuren des Heiligen Johannes Paul II. werden wir Krakau und Umgebung erkunden. Das reiche kulturelle, musikalische und kulinarische Angebot von Krakau stehen auch auf dem Programm. Ausflüge zur Gedenkstätte Auschwitz, zum Salzbergwerk Wieliczka und zur Schwarzen Madonna von Tschenstochau bereichern diese Gemeindefahrt mit 35 Personen, die von Pastor Schlummer begleitet wird. Die Anmeldeunterlagen finden Sie unter "weiterlesen" und in den Kirchenbüros.

Familiengottesdienste - Sonntag 2.2.

Herzliche Einladung zum Familiengottesdienst am Sonntag, 2.2.,
mit dem Thema: Du bist das Licht!

St. Pankratius Rinkerode: 9.30 Uhr
St. Lambertus Walstedde: 9.30 Uhr
St. Regina Drensteinfurt: 11.00 Uhr

Kirche und Kino - Papst Franziskus - 7.2.

Am Freitag, 7.2., um 20.00 Uhr im Alten Pfarrhaus in Drensteinfurt (Markt 3) zeigen wir die Dokumentation "Papst Franziskus - ein Mann seines Wortes". Der Eintritt ist frei. Pastor Schlummer lädt zum Nachgespräch ein. 

Der emotional berührende Dokumentarfilm über Papst Franziskus, greift Fragen zu verschiedenen Themen wie Wirtschaft, Immigration, soziale Ungerechtigkeit, Familie und Glauben auf.

Der Regisseur Wim Wenders („Der Himmel über Berlin“) sieht den Film aber weniger als Arbeit über und mehr als Arbeit mit dem Papst und dieser tritt dadurch, dass er beim Beantworten der Fragen direkt in Wenders‘ Kamera blickt, gewissermaßen in direkten Kontakt mit den Fragestellern und Zuschauern. Des Weiteren begleitet Wenders den Papst auch bei dessen zahlreichen Reisen rund um den Globus und zeigt Franziskus etwa bei den Vereinten Nationen, im US-Kongress und in Jerusalem.

Prof. Siebenbrock zu Wirtschaft und Klimawandel - 14.2.

Papst Franziskus hat in seiner vieldiskutierten Umweltenzyklika „Laudato si“ schon 2015 aus christlicher Sicht die unterschiedlichen Aspekte des Klimawandels und der sozialen Bedingungen und Folgen bedacht. Dabei geht es nicht nur um die aktuellen Entwicklungen, sondern auch um weltweite soziale Ungerechtigkeiten, um das Hinterfragen unseres wirtschaftlichen Systems, das auf stetigem Wachstum beruht und um Möglichkeiten, gerade auch der Religionen, ein neues Denken und solidarisches Handeln zu ermöglichen. Nachdem in der Vortragsreihe „Was geht mich das Klima an? – Klimawandel und Schöpfungsverantwortung“, die vom Pfarreirat St. Regina organisiert wird, die Thematik unter unterschiedlichen Aspekten beleuchtet wurde, wird am 14. Februar der Ökonom Heinz Siebenbrock dazu sprechen.