Als geistlicher Begleiter des St.-Pankratius-Kindergartens, seit 2017 auch es St.-Regina-Kindergartens, der Sternsinger in Drensteinfurt und der Grundschulen in Drensteinfurt und Walstedde verkörperte er für viele das Gesicht unserer Kirche. Die jugendlichen Messdiener haben Pfarrer Goebel als Organisator kennengelernt, aber auch als jemanden, der auf die korrekten Abläufe während des Gottesdienstes achtet – und diese ihnen immer wieder erklärt und einüben lässt.
In allen drei Gemeindeteilen war Martin Goebel im Einsatz, in vielen Gremien aktiv. Viele werden seinen schlichten, einfühlsamen Umgang mit der Gemeinde vermissen – seinen feinen, hintergründigen Humor, seine Klarheit.
Am Sonntag, 28. Oktober, um 11 Uhr feiern wir zusammen noch einmal eine Messe. Und auch wenn Pfarrer Goebel kein Mann der langen Abschiedsworte ist, laden wir alle, die ihm Auf Wiedersehen sagen und gute Worte mit auf den weiteren Weg geben möchten, ein, im Anschluss an den Gottesdienst auf dem Kirchplatz zu verweilen. Es sei denn, das Wetter spielt nicht mit. Dann verlegen wir die Abschiedsfeier in den Pfarrsaal.