Der heilige Berg Athos mit seinen vielen orthodoxen Klöstern wurde mit einer Schiffsfahrt auf der Ägäis erkundet. Auch die Stadt Thessaloniki mit dem byzantinischen Museum und dem weißen Turm stand auf dem Programm.

Über die eindrucksvolle Landschaft und Architektur der Meteora - Klöster in Zentral-Griechenland und dem Besuch einer Ikonen-Werkstatt ging es nach Süden zum Kloster des Seligen Lukas.

In Athen standen die Akropolis, das beeindruckende Akropolis-Museum und der Areopag, auf dem der Heilige Paulis den Athenern gepredigt hat, auf dem Programm. Das Bummeln durch die Gassen der Athena Altstadt, Plaka, gehörte auch dazu.

Die griechische Küche, Kultur und Geselligkeit kamen bei dieser Fahrt nicht zu kurz.

Am längsten hatte sich Paulus in Korinth aufgehalten und so wurde in der ausgegrabenen Altstadt auch eine Messe gefeiert (siehe Gruppenbild). Mit dem malerischen Küstenstädtchen Nafplion und dem Besuch des antiken Theaters von Epidauros ging die sonnige und harmonische Gemeindefahrt zu Ende. Die Gemeindefahrt 2020 soll am Beginn der Herbstferien 2020 nach Krakau führen. Informationen und Anmeldeunterlagen gibt es ab dem 1.12. auf der Gemeinde-Homepage, erst dann startet auch die Anmeldung.