Wie Pastoralreferentin Mechthild Döbbe berichtete ist es uns als Gemeinde ein großes Anliegen auf diese Art den Kontakt  zu den Schulen und das Miteinander der verschiedenen Institutionen zu stärken und zu fördern. In diesem Jahr lag der Fokus  auf dem Erzählen von biblischen Geschichten. Sie sollen lebendig werden und die Phantasie anregen. So können sie den großen Schatz des Glaubens erlebbar machen. An Beispielen aus dem Alten und Neuen Testament  wurden Inhalte erschlossen und interpretiert.
Wie können wir diese Geschichten lebendig, verständlich und interessant an Kinder  und Erwachsene weitergeben? Praktische Umsetzung und Phantasie waren beim Ausprobieren der Techniken gefragt. Mit viel Engagement und überspringender Freude konnte der Referent Thomas Hoffmeister-Höfener (TheoMobil), die Teilnehmenden erreichen und zu tollen Ergebnissen führen. Ein Genuss, der sicher in Kita, Schule und Gemeinde den Alltag bereichern wird.
Die Fortbildung war Grundlage für das große Gemeindeprojekt,-“Erzählzelt“- an dem sowohl die katholischen Kindertageseinrichtungen und auch die drei Grundschulen, St. Lambertus, Walstedde, Kardinal-von Galen-Grundschule, Drensteinfurt und die Rinkeroder Grundschule im Frühjahr des kommenden Jahres beteiligt sein werden.
Text: Mechthild Döbbe / Foto: Maria Wienken